Home
Aktuelles/Termine
Über mich
Wohnzimmerkonzerte
Konzertkritiken
Videos
CDs / Hörproben
Wegener singt Storm
Navigator
Goethe-Vertonungen
Land in Sicht
Texte
Bestellung / Kontakt
Auftritts-Archiv
Impressum


seit 1.1.2014

 

 

 

CD: Selige Sehnsucht -

  Wegener singt Goethe

 

 12,-€ zzgl. 2,50 Versand

 

Bestellungen bei

oder: Bestellung / Kontakt

 

 

 

Kritiken:

BILD-Zeitung am 15.3.2002:

„Liedermacher mit Pop-Allüren: Burkhard Wegener unterlegt die Literatur von Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe mit Gitarrenklang und Hip-Hop-Sound. Voilà - rausgekommen ist „Selige Sehnsucht“ - eine kleine, feine CD für stille Stunden...“

 

Rezensur: Ulla Böger (neue musikzeitung 3/02, Verlagsbeilage März 2002 „Goethe und die Musik“, S.II)

„...Völlig anders als das bisher Besprochene und viel moderner sind die Interpretationen der Goethe-Gedichte auf der CD „Selige Sehnsucht“ (Booklet Music) von Burkhard Wegener. Zwar bilden sie eine Mischung aus Reinhard Mey, Udo Jürgens und Peter Maffay; sind dabei aber nicht schlecht. Ohne Colorationen, einfach und gut verständlich stellt Wegener die Goethe-Texte in den Vordergrund, untermalt sie lediglich mit einer simplen, aber sehr eingängigen Musik (meist Gitarre). Diese schlichte - doch effektive (!) - Art der Interpretation wäre sicherlich ganz im Sinne Goethes, da sie all das vereint, was der Dichter zum Beispiel an Zelters Vertonungen schätzte. Nicht immer so ganz gelungen sind jedoch die aktuellen Bezüge, die Wegener durch Illustrationen in seinem Booklet schafft; aber Sie sollten sie sich trotzdem angucken, denn sie zeigen auf jeden Fall, dass Goethes Texte auch heute noch up to date sind (und am Rande: Die Verknüpfung des Italien-Liedes „Mignon“ mit einer Touristengruppe, zeigt einen netten Humor!).“

 

Prof. Eichel (Programmdirektor ZDF/aspekte):

„...ein außerordentlich kreativer und engagierter Künstler, dessen Goethe-Lieder mir ganz ausgezeichnet gefallen...ganz frische Klänge zu den schönen Texten...“

 

WAZ vom 13.2.1999:

„...nichts ist mehr so, wie es war, nachdem Wegener Goethes Lyrik seinen Stempel aufgedrückt hat...Musikalisch ist das alles mehr als eingängig. Wer´s verstehen will, muss nicht nur hören, er muss auch lesen...“

 

Marabo (2/99):

„...manch neuer Zugang zum ehrwürdigen Poeten ist in Wegeners Platte versteckt. Alte Texte bekommen neue Farben...“

 

LIT°FORM Nr. 55/99 :

„...insgesamt 12 überzeugende Vertonungen. Erwähnenswert ist auch das Booklet, das Musik und Text weitere Aspekte hinzufügt...“

 

Mal reinhören?   

 

1.Gingo Biloba

 

reinhören... (mp3)     

 

2.Heidenröslein

 

reinhören... (mp3) 

 

3.An den Mond I

 

reinhören... (mp3)   

 

4.Willkommen und Abschied

 

reinhören... (mp3)    

 

5.Rastlose Liebe

 

reinhören... (mp3)      

 

6.Vor Gericht

 

reinhören... (mp3)         

 

7.An den Mond II

 

youtube-Video

 

8.Ihr verblühet, süße Rosen

 

reinhören... (mp3)

 

9.Selige Sehnsucht

 

reinhören... (mp3)

  

10.Mignon

 

reinhören... (mp3)
 

11.Meeres Stille

 

reinhören... (mp3)

  

12.Nachtgesang

 

reinhören... (mp3)